Navigation Navigation schließen
  • Wir behandeln:
    Hunde, Katzen, Vögel, kleine Heimtiere und Reptilien

     
    weiterlesen

  • Wir nehmen uns gern die Zeit für Sie und die Behandlung Ihres Tieres.

     
    weiterlesen

  • Unsere Mitarbeiter bilden sich regelmäßig in allen Bereichen rund um die Tiermedizin weiter.

     
    weiterlesen

  • Wir setzen unsere gesamte Praxiserfahrung ein, um Ihr Vertrauen zu erfüllen.

     
    weiterlesen

  • Wir behandeln:
    Hunde, Katzen, Vögel, kleine Heimtiere und Reptilien

     
    weiterlesen

  • Wir nehmen uns gern die Zeit für Sie und die Behandlung Ihres Tieres.

     
    weiterlesen

  • Unsere Mitarbeiter bilden sich regelmäßig in allen Bereichen rund um die Tiermedizin weiter.

     
    weiterlesen

Unsere Praxis:

Kleintierpraxis Dr. Uwe Wagner
Mittnachtstr.15
72760 Reutlingen


Sprechzeiten:

  • Mo - Fr: 10 - 12 Uhr, 16 - 19 Uhr
  • Sa: 10 - 13 Uhr
  • Notfälle nach tel. Voranmeldung
  • Hausbesuche nach Absprache

Was sollten Sie als Katzenbesitzerin im Fall einer Schwangerschaft tun?

1. Nachweis einer Toxoplasmose-Infektion beim Menschen Beim Menschen kann der Arzt eine Toxoplasmose durch Untersuchung einer Blutprobe feststellen. Dabei wird auf Antikörper gegen Toxoplasmen untersucht. Um festzustellen, ob es sich um eine frische Infektion handelt - denn nur eine solche ist für Schwangere gefährlich - muss im Verlauf von 4 Wochen mehrmals Blut abgenommen und untersucht werden. Frauen mit Kinderwunsch sollten sich bereits vor einer Schwangerschaft auf Toxoplasma-Antikörper untersuchen lassen. Frauen, die bereits eine Toxoplasmose durchgemacht haben und schützende Antikörpger besitzen, sind gegen eine erneute Infektion geschützt.

2. Nachweis einer Toxoplasmose-Infektion bei der Katze. 3-9 Tage nach einer Erstinfektion mit Toxoplasmen, setzt eine zeitlich begrenzte periodische Ausscheidung von Oozysten mit dem Kot ein. Bei einer erneuten Infektion werden meist keine Oozysten ausgeschieden. Für einen Direktnachweis von Toxoplasmen im Kot ist es sinnvoll, jeweils 3 Kotproben innerhalb von 14 Tagen zu untersuchen. Ein negativer direkter Erregernachweis schließt eine Infektion aber keinesfalls aus! In diesem Fall sollte eine Blutuntersuchung auf Antikörper durchgeführt werden, die frühestens 14 Tage nach einer Infektion möglich ist.

zurück zur Übersicht

Leider ist es uns aus zeitlichen Gründen nicht möglich, Beratungen telefonisch oder per Email durchzuführen. Zum Wohl Ihres Tieres werden Ferndiagnosen grundsätzlich nicht gestellt.